Unternehmen 2019 - 2021

Diese Unternehmen und Einrichtungen tragen das FaMi-Siegel 2019 - 2021:

neuland wg

 

Einer der wichtigsten Faktoren der Familienfreundlichkeit für die ca. 280 Beschäftigten ist die flexible Arbeitszeit ohne Kernarbeitszeit, mit individuellen Pausenregelungen. Darüber hinaus bietet die Wohnungsgesellschaft ihrer Belegschaft eine Kinderferienbetreuung für die Sommerferien und familienfreundliche Qualifizierungsangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg Die Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg zeichnet sich durch ein systematisches Vorgehen in allen betrieblichen Handlungsfeldern aus, so dass sich ein ganzheitliches Bild einer familienfreundlichen Unternehmenskultur ergibt. Einige Beispiele: Es gibt vielfältige Arbeitszeitgestaltungsmodelle, auch Führungskräfte können in Teilzeit arbeiten, der Wiedereinstieg nach der Elternzeit wird individuell geplant, Mitarbeiterkinder können kostenlos am Kinder- bzw. Ferienprogramm des Museums teilnehmen.

 

 

Das inhabergeführte Kleinunternehmen aus Lüneburg setzt auf individuelle und verbindliche Absprachen. Durch eine gut funktionierenden Kommunikations- und Feedbackkultur können Probleme sofort besprochen und geklärt werden. Teilzeitarbeit ist möglich es werden Zuschüsse zur Kinderbetreuung gezahlt.

DRK Augustaschwesternschaft Die DRK Augusta-Schwesternschaft fördert und unterstützt Frauen in der Berufstätigkeit in besonderer Weise: ein durch die Mitgliedschaft begründeter Kündigungsschutz, die unbefristete Anstellung sowie die Gestaltung flexibler Schichtzeiten sind Ausdruck der besonderen Familienfreundlichkeit. Das berufliche Miteinander ist durch einen familiären Umgang miteinander geprägt,Resilienztraining und Gesundheitsförderung wird angeboten. Es ist jederzeit möglich, Kinder mit zur Arbeit zu bringen bzw. bestimmte Tätigkeiten im Homeoffice zu erledigen.

Der Landkreis Harburg ist seit 2005 von der berufundfamile gGmbH auditiert. Seither wurden viele familienfreundliche Maßnahmen erarbeitet und etabliert. Die Arbeitszeit und Arbeitsorganisation kann flexibel gestaltet werden, z.B. durch Arbeitszeit ohne Mindestanwesenheit, Telearbeit, flexible Pausenzeiten und einem Eltern-Kind-Arbeitszimmer, das bei Ausfall der regulären Kinderbetreuung genutzt werden kann. Zukünftig bildet die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege einen Schwerpunkt. Der Landkreis Harburg ist Mitglied im Unternehmensnetzwerk Frau & Wirtschaft Landkreis Harburg e.V., die Angebote des Vereins zur Kinderferienbetreuung werden regelmäßig an die Beschäftigten kommuniziert und von diesen genutzt.