Diese Einrichtungen und Unternehmen tragen das FaMi-Siegel 2010-2012:

Sparkasse Lüneburg

Die Sparkasse Lüneburg

Als familienfreundlich auditiertes Unternehmen ist die Sparkasse Lüneburg sehr engagiert und verfügt über ein breites Spektrum an Angeboten, die den Beschäftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern. Dabei unterstützen ganz wesentlich die vielfältigen und flexiblen Arbeits- und Teilzeitmodelle. Eine Notfallbetreuung für Kleinkinder sowie das Kontakthalte- und Wiedereinstiegsprogramm während der Familienphase sind weitere Angebote, die in Anspruch genommen werden. Mit Begeisterung wird auch das eigene Sommerferienprogramm der Sparkasse von den Mitarbeiterkindern genutzt.

Alfred Kuhse GmbH

Alfred Kuhse GmbH Die Stärken des Winsener Unternehmens Alfred Kuhse GmbH in der Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen liegen insbesondere in den flexiblen Arbeitszeiten. Für Eltern werden individuelle Teilzeitarbeitszeitmodelle angeboten. Bereits während der Elternzeit werden die Mitarbeiter fortlaufend über Unternehmensgeschehnisse informiert, der Wiedereinstieg wird gemeinsam geplant. Es besteht die Möglichkeit, per Telearbeitsplatz von zu Hause aus zu arbeiten. Für Mitarbeiterkinder werden Praktika und Ausbildungsplätze angeboten.

 

Stadt Uelzen

Stadt Uelzen Die Stadt Uelzen kommuniziert ihre familienfreundlichen Maßnahmen auf der Grundlage entsprechender Ratsbeschlüsse zur Stadtentwicklung auch im eigenen Hause aktiv an die Beschäftigten. Während der Familienphase gibt es umfassende und kreative Beurlaubungs- und Teilzeitangebote. Gleitzeit, individuelle Arbeitszeitabsprachen und flexible Teilzeit erleichtern die Betreuung von Kindern und/oder pflegebedürftigen Angehörigen. Teilzeit ist auch in Führungspositionen möglich. Das Familien-Servicebüro unterstützt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Suche nach geeigneter Kinderbetreuung im Rahmen ihres Dienstleistungsangebotes für die Bürgerinnen und Bürger.

Hirschler Oberflächentechnik GmbH

Hirschler Oberflächentechnik GmbH Das Handelsunternehmen Hirschler Oberflächentechnik GmbH in Rosengarten nimmt bei der Planung von Arbeitsabläufen durch Gleitzeit und individuelle Regelungen, z.B. Teilzeit mit flexiblen Arbeitszeiten, Rücksicht auf familiäre Belange. Das Unternehmen bietet die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten oder in Notfällen Kinder mit zur Arbeit zu bringen. Die Beschäftigten werden in Mitarbeitergesprächen und durch Aushänge über die familienfreundlichen Maßnahmen des Unternehmens informiert. Schulungen für die sehr gut ausgebildeten und spezialisierten MitarbeiterInnen werden familienorientiert geplant und durchgeführt.

Stadtwerke Uelzen

Die Stadtwerke Uelzen haben den Anspruch, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine gute Vereinbarung von Beruf und Familie zu bieten. Eine offene Kommunikation und direkte Wege sorgen für schnelle und flexible Lösungen. Besonderes Engagement zeigt das Unternehmen durch Maßnahmen, die unmittelbar helfen und eine echte Entlastung für die Eltern schaffen. Ein Familienbüro, ausgestattet mit einem Arbeitsplatz und einer bunten Spielecke, gibt den Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Kinder mit zur Arbeit zu nehmen. Auch der Wiedereinstieg in das Berufsleben wird durch flexible Teilzeitbeschäftigung gewährleistet. Weiterhin setzten sich die Stadtwerke Uelzen für die Schaffung betrieblich gestützter Kinderbetreuungsmöglichkeiten ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok