Unternehmen 2019 - 2021

Diese Unternehmen und Einrichtungen tragen das FaMi-Siegel 2019 - 2021:

loewestiftung Die Johann und Erika Loewe-Stiftung in Lüneburg bietet den rund 145 Mitarbeitern direkte und offene Kommunikationswege. So können flexible Arbeitszeitregelungen getroffen werden, um Familie und Beruf in Einklang zu halten. Vor Ort gibt es eine Kinderbetreuung mit Notfallplätzen und eine Ferienbetreuung, die die Mitarbeitenden für ihre Kinder nutzen können. Fast alle Führungspositionen sind von Frauen besetzt, auch hier ist eine Teilzeitregelung möglich. Die Stiftung bietet verschiedene Gesundheitsmanagementangebote die von allen Mitarbeitenden besucht werden können.

Landkreis Celle Der Landkreis Celle bietet seinen mehr als 900 Beschäftigten viele unterschiedliche Möglichkeiten, die Arbeitszeiten familienfreundlich zu gestalten; u.a. durch Gleitzeit, Arbeitszeitkonten, Teilzeit oder alternierende Telearbeit. Auch Führungskräfte können in Teilzeit arbeiten. Das Personalamt berät bei allen Fragen  zu Beurlaubung, familiengerechter Arbeitszeitgestaltung und anderen Themen. In der kreiseigenen Großtagespflegestelle „Sterntaler“ werden Kleinkinder von Beschäftigten in familienähnlicher Umgebung qualifiziert betreut.

Psychiatrische Klinik Lüneburg Die Psychiatrische Klinik mit über 1.000 Beschäftigten gehört zum Verbund der Gesundheitsholding Lüneburg. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können viele familienfreundliche Angebote nutzen - dazu gehören u. a. flexible Arbeitszeitregelungen und zusätzliche Urlaubstage bei geringem Entgeltverzicht - sowie Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Auch Kita-Plätze, Ferienbetreuung für Kinder, Zukunftstage und Schulungen für Führungskräfte zum Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ gehören zu den Angeboten. 

dbl marwitz Der Familienbetrieb mit langer Betriebszugehörigkeit vieler MitarbeiterInnen setzt auf individuelle statt schematische Lösungen: Führungsmeetings beginnen um 08.30 Uhr unter Berücksichtigung der Kita-Öffnungszeiten. Besprechungstermine, Schulungen und sonstige Veranstaltungen werden mit Berücksichtigung der individuellen Arbeitszeitmodelle der Teilnehmenden geplant. Sollten Überstunden in der Produktion anstehen, kann das Team entscheiden, ob es unter der Woche lieber früher anfangen, oder samstags arbeiten möchte. Der Wiedereinstieg nach der Elternzeit wird begleitet und vorbereitet, es gibt Unterstützung/Information über Kinder-Betreuungsangebote.

capcadDas IT-Systemhaus erzielt Flexibilität durch eine offene Kommunikation mit den Beschäftigten, wodurch individuell auf familiäre Bedürfnisse eingegangen werden kann. So sind Teilzeit, Gleitzeit, Homeoffice sowie Kinderbetreuungszuschüsse möglich. Die Arbeitszeitverteilung wird individuell auf private und betriebliche Belange abgestimmt. Getrenntlebende Beschäftigte können z.B. am Freitag früher gehen, wenn das Besuchswochenende für ihr Kind ansteht. Bei Betreuungsengpässen können Kinder mit zur Arbeit gebracht werden. Bei Erkrankung des Kindes werden die Mitarbeitenden kurzfristig freigestellt.