Unternehmen 2019 - 2021

Diese Unternehmen und Einrichtungen tragen das FaMi-Siegel 2019 - 2021:

Pantolinos Logo Pantolinos stellt die Pantolinos-Soft-Lederschuhe für Babies, Klein- , Schulkinder und Erwachsene am Firmensitz in Buchholz/Aller, Ortsteil Marklendorf her. Heimarbeiterinnen nähen die Schuhe bei sich zu Hause in freier Zeiteinteilung zusammen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat bei Pantolinos seit der Gründung einen hohen Stellenwert. Eine gesundheitliche Gefährdung bei der Lederverarbeitung wird durch die Verarbeitung von pflanzlich gegerbtem Leder aus Deutschland vermieden.

 

Der BefestigungsFuchs.de ist ein Onlinehändler für Befestigungstechnik mit Firmensitz in Bad Fallingbostel. Die 61 Beschäftigten profitieren von flachen Hierarchien und flexiblen Arbeitszeitregelungen, Arbeitszeitkonten, Teilzeitbeschäftigung. Unbürokratische Freistellungen ermöglichen z.B., ein krankes Kind während der Arbeitszeit aus der Betreuung abzuholen.

bbsBu

Die Berufsbildenden Schulen Buchholz beschäftigen ca. 115 Lehrende und Mitarbeitende. Durch Flexibilität und vorausschauende Planung, wie z.B. frühzeitige Terminierung regelmäßig stattfindender Besprechungen sowie die Berücksichtigung von persönlichen Wünschen bei der Einsatz- und Stundenplanung, wird eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf erreicht. Teilzeit kann halbjährlich neu beantragt werden, so dass eine Anpassung an aktuelle Lebensphasen gewährleistet ist. Bei Betreuungsengpässen können Kinder mit in den Unterricht genommen werden. 

neuenkirchen

Durch die überschaubare Größe der kommunalen Einrichtung kann vielfach flexibel und kurzfristig agiert werden. Die Mitarbeitenden können jederzeit vertraulich ihre Wünsche und Sorgen mitteilen. Kurzfristige Freistellungsanfragen oder Teilzeitarbeitanträge werden schnellstmöglichst umgesetzt. Im Notfall werden Befreiungen, wie Arzttermine, Krankheit der Kinder oder auch Enkelkinder sowie Eltern auch spontan und am selben Tag genehmigt.  Auch das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeitenden wird sehr gefördert, z.B. durch die Nutzung der Infrastruktur des Arbeitsplatzes.

EP Das Unternehmen bietet seinen knapp 50 Beschäftigten individuelle Lösungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie an. Mehr als 35% der Beschäftigten sind in Teilzeit tätig und/oder nehmen Homeoffice-Tage in Anspruch, um weniger zu pendeln oder familiäre Aufgaben wahrzunehmen. In Krisensituationen, z.B. Krankheitsfälle von Angehörigen, kann eine kurzfristige Freistellung oder zeitlich befristete Reduzierung der Wochenarbeitszeit erfolgen. Zudem unterstützt das Unternehmen seine Mitarbeitenden durch betriebliche Altersvorsorge und Gesundheitsförderung.