Unternehmen 2019 - 2021

Diese Unternehmen und Einrichtungen tragen das FaMi-Siegel 2019 - 2021:

Hold Modevertrieb Beim familiengeführten Filialisten HOLD ist Vereinbarkeit von Familie & Beruf kein Modewort, sondern ein Anliegen. Frauen wird wohnortnahe Beschäftigung und Qualifizierung ermöglicht. Beschäftigte werden nicht als isolierte Arbeitskräfte gesehen, auf das private Umfeldes und auf persönliche Belange wird Rücksicht genommen. Z.B. können Mütter nach der Elternzeit in Minijobs/Teilzeit zurückkehren. Der mangelnden Übereinstimmung von Öffnungszeiten im Einzelhandel und in Kinderbetreuungseinrichtungen wird durch individuelle Arbeitszeitmodelle Rechnung getragen. Durch moderne Technik kann im Backoffice flexibel und mobil gearbeitet werden.

BraWo Eine hohe Flexibilität und viele Freiräume für Mitarbeitende zeichnen diesen Arbeitgeber aus. Die Beschäftigten geben in Befragungen und Mitarbeitergesprächen regelmässiges Feedback zu den Angeboten, so dass diese bedarfsorientiert angepasst werden können. So gibt es beispielsweise Wiedereingliederungspläne nach der Elternzeit, Elternzeitler/innen können auf Wunsch auch an Weiterbildungen teilnehmen.

klinikfallingbostel Das Zentrum für Rehabilitation beschäftigt 274 überwiegend weibliche Mitarbeiter und zeichnet sich durch hohe Bindung ans Unternehmen und eine familienfreundliche Unternehmenskultur aus. Besonders hervorzuheben ist die selbstorganisierte Ferienbetreuung für Kinder. Vergünstigte Verpflegung gibt es auch zur Mitnahme für die ganze Familie. Der Sozialdienst im Haus kann für persönliche Anliegen angefragt werden, z.B. zur Pflegeberatung.

lebenshilfe soltau

Das regionale Sozialunternehmen hat ein sehr familiär geprägtes Betriebsklima. Die Wünsche der Beschäftigten in bezug auf die Arbeitszeiten und Arbeitszeitverteilung werden soweit wie möglich berücksichtigt, es gibt sehr viele verschiedene Teilzeitmodelle. Branchenbedingt stimmen die Urlaubszeiten in vielen Bereichen mit den niedersächsischen Ferien überein, was den Mitarbeitern/innen mit schulpflichtigen Kindern die Ferienbetreuung erleichtert. Zusätzliche freie Tage können durch Mehrarbeit  erarbeitet werden, Wochenarbeitsstunden können befristet reduziert werden.

Der Heidekreis betrachtet Familienbewusstsein als harten Standort- und Wettbewerbsfaktor. Er ist Träger der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Heidekreis sowie Mitglied im überbetrieblichen Verbund, somit können Beschäftigte auf deren Angebote wie eine vergünstigte Ferienbetreuung für Kinder zugreifen. Gleitzeit ohne Kernarbeitszeit und Telearbeit erleichtern die Vereinbarkeit. Führungskräfte wurden in der Genderkompetenz geschult und sind daher für das Thema Gleichstellung sensibilisiert.