Unternehmen 2019 - 2021

Diese Unternehmen und Einrichtungen tragen das FaMi-Siegel 2019 - 2021:

cfm

Das Familienunternehmen aus Walsrode mit Frauen in Führungspositionen stellt im Leitbild besonders seine Werteorientierung und die große Freude an der Arbeit heraus. Die Mitarbeiter können flexible Arbeitszeiten und Teilzeitangebote nutzen. Dank der leistungsfähigen IT-Infrastruktur ist mobiles Arbeiten von unterwegs und im Homeoffice jederzeit möglich. Kundentermine werden eigenständig vereinbart und im Einzelfall, z.B. bei familiären Anlässen, wird regelmäßig ein Vertreter gefunden. Das „Füreinander da sein“ ist ein wichtiges Handlungsmotiv.

drkwolfsburg Flache Hirarchien mit schnellen Entscheidungswegen und einer guten Kommunikationsstruktur zeichnen das DRK Wolfsburg aus. Mit etwa 700 Beschäftigten werden drei Pflegeeinrichtungen, eine Sozialstation, 12 Kitas sowie ein Rettungsdienst/Krankentransport und die Schulbegleitung betrieben. Die Unternehmenskultur ist familien- und zukunftsorientiert. Für die überwiegend weiblichen Beschäftigten gibt es - auch in Führungspositionen - viele unterschiedliche Arbeitszeitmodelle in Teilzeit. Weiterhin wurden Mütter/Väter-Dienste eingeführt, die den Betreuungsmöglichkeiten in Kitas und Schulen entgegenkommen.

artesan

Etwa 260 Beschäftigte, ein Großteil weiblich und in Teilzeit arbeitend, beschäftigt Artesan, ein Lohnfertigungsbetrieb für pharmazeutische Erzeugnisse in Lüchow. Aufgrund des Führungskonzeptes ist Familienfreundlichkeit sehr bedeutend und auch im Leitbild verankert, die Beschäftigten bilden den Mittelpunkt des Unternehmens. Mit verschiedensten flexiblen Möglichkeiten der Arbeits(zeit)organisation und durch Vertrauen und Offenheit wird die gemeinsame Zusammenarbeit gefördert.

kirchenkreislg Das Kirchenkreisamt Lüneburg bietet seinen Beschäftigten flexible Arbeitszeitmodelle mit Gleitzeit, Teilzeit und Jobsharing sowie bis zu 12 Tagen Mehrstundenausgleich. Bei familiären Problemen sind durch kurze Kommunikationswege individuelle und spontane Lösungen möglich. Bei Bedarf kann eine individuelle Änderung von 5 Tage-Woche auf 4 Tage-Woche vorgenommen und zur Gestaltung persönlicher Freiräume kann unbezahlter Urlaub gewährt werden. Bei Fortbildungen wird darauf geachtet, dass Teilzeitbeschäftigte teilnehmen können und auch Elternzeitler/innen werden angesprochen.

jawoll

Das Handelsunternehmen mit ca. 300 Beschäftigten am Standort Soltau punktet durch eine Vielzahl von Arbeitsorganisations- und Arbeitszeitmodellen: Gleitzeit, Teilzeit, Arbeitszeitkonten, flexible Arbeitsunterbrechungen, Veränderungen der Wochenarbeitszeit und Wechsel des Arbeitsortes zwischen Büro und Homeoffice. So besteht jederzeit die Möglichkeit, angepasst an die Lebenssituation der Beschäftigten, das wöchentliche Stundenpensum flexibel zu maximieren/minimieren. Beschäftigte und Familienangehörige profitieren zudem von den vielfältigen Corporate Benefits.